Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Thema
Alle Themen

Präsidentschaftswahlen in Belarus 2015

Präsidentschaftswahlen in Belarus 2015

Präsidentschaftswahlen in Belarus finden am 11. Oktober 2015 statt. Laut der Verfassung der Republik Belarus wird Präsident des Landes alle 5 Jahre direkt gewählt. Nach einer öffentlichen Vereidigung beginnt die neue Amtszeit des Präsidenten. Die Repräsentantenkammer der Nationalversammlung legt spätestens fünf Monate den Wahltermin für die nächste Präsidentenwahl fest. Die Wahlen werden an einem Sonntag spätestens zwei Monate vor dem Ende der Amtszeit des amtierenden Staatschefs abgehalten. Alexander Lukaschenko hat seine letzte Vereidigung am 21. Januar 2011 gesprochen, deshalb sollen die Wahlen spätestens am 15. November 2015 stattfinden.

Wahlen 2015. Binnen zwei Tage vorzeitiger Stimmabgabe gingen 11 Prozent der Bürger zur Wahl
8 Oktober, 09:02
Im Gebiet Gomel wurde die höchste Wahlbeteiligung binnen zwei Tage der vorzeitigen Stimmabgabe verzeichnet: 11,7 Prozent der Wahlberechtigten stimmten dort ab. Die niedrigste Wahlbeteiligung gab es im Gebiet Mogiljow: 10,08 Prozent der Bürger waren hier bereit, Zeit in das Ausfüllen eines Wahlzettels zu investieren. In Minsk nahmen 10,67 Prozent aller Wähler am vorzeitigen Urnengang teil.
Wahlen 2015. Jermoschina: Großteil ausländischer Beobachter wird in Belarus am 8. Oktober erwartet
7 Oktober, 14:12
„Morgen kommen viele meine Kollegen aus der GUS – armenische, usbekische, tadschikische Delegationen“, erzählte die ZWK-Leiterin. Ihr zufolge würden nach Minsk Beobachter aus Lettland kommen. Abends solle Leiter der ZWK Russlands Wladimir Tschurow fliegen, informierte Lidia Jermoschina.
Wahlen 2015. SOZ-Beobachter kommen in Belarus am 9. Oktober an
7 Oktober, 13:15
Die Gruppe der internationalen Beobachter wird aus sieben Menschen bestehen. Sie bleibt in Belarus bis zum 12. Oktober. Es wird geplant, dass sich die Mission mit der Leitung der Zentralen Wahlkommission am 10. Oktober trifft.
Jermoschina: In Belarus haben sich zwei neue politische Figuren etabliert
7 Oktober, 09:35
Die Rede ist erstens von Kandidat Nikolai Ulachowitsch, der früher nie als Politiker aufgetreten war. Er war höchstens bekannt als Wirtschaftsfunktionär und Praktiker. Die Belarussische Patriotische Partei, die er seit Jahren leitet, war in der letzten Zeit nicht sehr aktiv und nahm an den Präsidentschaftswahlen nie teil. Sie befand sich „im Halbschlafzustand“ und hat binnen einiger Monate von sich reden lassen
Wahlen 2015. Über 900 belarussische und ausländische Medienvertreter für Beleuchtung der Wahlen akkreditiert
6 Oktober, 19:55
Laut der Ministerin bietet der nationale Informationsraum allen Wählern umfassende Informationen über den Wahlkampf. „Alle Programmerklärungen, Treffen der Kandidaten mit Wählern und andere Themen werden in den nationalen Medien gründlich beleuchtet“, fügte sie hinzu.
Wahlen 2015. 37 000 nationale Wahlbeobachter für Präsidentschaftswahlen 2015 akkreditiert
6 Oktober, 13:40
Die ZWK hat 6 871 Staatsbürger als Wahlbeobachter zugelassen. Eine Akkreditierung haben 1 685 Vertreter aus Arbeitskollektiven und 5 008 Vertreter politischer Parteien erhalten
Wahlen 2015. Präsidentschaftskandidaten führten über 500 Treffen mit Wählern und über 300 Infostände durch
6 Oktober, 10:46
Alle Präsidentschaftskandidaten führen eine sehr intensive Wahlwerbung durch. Es wurden bereits 500 Treffen und Diskussionen mit Wählern abgehalten. Das sind Begegnungen mit Stadtbewohnern und mit Arbeitskollektiven in geschlossenen Räumen.
70 Prozent der Belarussen glauben, dass OSZE die Präsidentschaftswahlen anerkennt
5 Oktober, 19:59
Dabei gaben 39,9 Prozent an, sie seien sicher, dass die OSZE die Ergebnisse anerkenne, 28,7 Prozent glauben, dass die internationalen Organisationen die Wahlergebnisse eher anerkennen.
Umfrage: 80 Prozent der Belarussen vertrauen dem Präsidenten
5 Oktober, 19:39
Alexander Lukaschenko erntet das volle Vertrauen bei 45,3% der Befragten, 34,2 Prozent sagte aus, sie würden dem Staatschef eher vertrauen.
Über 900 Auslandsbeobachter haben sich für die Präsidentschaftswahlen in Belarus akkreditiert
5 Oktober, 18:05
Die Zahl akkreditierter Wahlbeobachter von der OSZE (ODIHR OSZE) liegt bei 344. Ausländische Wahlkomitees schickten 19 Wahlbeobachter, von der GUS kommen 382 Beobachter (darunter 44 Parlamentarier der IPV GUS). PACE hat 9 Vertreter akkreditiert, PV OSZE schickte 68 Beobachter, 7 Personen repräsentieren die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit.
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk