Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Wirtschaft

Warenumsatz zwischen Belarus und Gebiet Tscheljabinsk um ein Drittel gestiegen
13 Dezember, 17:49
Im Ministerium für Antimonopolregelung und Handel wurde betont, dass der Warenumsatz zwischen Belarus und dem Gebiet Tscheljabinsk in den Monaten Januar-Oktober 2017 235,4 Mio. USD ausmachte. Die belarussischen Exportartikel ins Gebiet Tscheljabinsk sind Lastkraftwagen, Straßen- und Bautechnik, Reifen, Kühlschränke und Gefrierräume, Teile und Zubehör für Autos und Traktoren.
Tigran Sargsyan. Foto: EAWK
Keine EAWU-Erweiterung in absehbarer Zeit erwartet
13 Dezember, 17:17
„Die Staatschefs haben keine solche Aufgabe gestellt. Diese Frage steht nicht auf der Tagesordnung“, sagte der Vorsitzende des Kollegiums der EAWK auf die Frage, ob die EAWU auf Kosten Tadschikistans und Aserbaidschans erweitert wird.
Vassilis Maragos. Archivfoto
Maragos: Belarus weist großes Potential in der Produktion der Windenergie auf
13 Dezember, 17:11
„Zurzeit bereiten wir eines der ersten Projekte zur Produktion von Windturbinen in Belarus vor. Die Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen eröffnet neue Möglichkeiten für die Geschäftsführung. Belarus weist großes Potential bei Innovationen und Forschungen sowie als Hersteller und Lieferant der Windenergie für die ganze Region auf“, sagte Vassilis Maragos.
Erstes Forum der Regionen von Belarus und Ukraine findet in Gomel 2018 statt
13 Dezember, 16:53
Zum Vorsitzenden des Organisationskomitees wurde der belarussische Premier, Wladimir Semaschko, ernannt.
Walowaja: EAWU auf Wachstumskurs
13 Dezember, 16:02
Die Ministerin der Eurasischen Wirtschaftskommission teilte mit, dass das BIP-Wachstum der EAWU-Länder etwa 2% betrug. „Alle Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion weisen einen Zuwachs auf“, fügte sie hinzu.
Rat für agrarindustrielle Politik in EAWU eingerichtet
13 Dezember, 15:14
Sergej Sidorski bemerkte, der Rat lasse strategische Entscheidungen im Bereich des agrarindustriellen Komplexes treffen und den Verkauf von Produkten auf den Märkten der Drittländer fördern.
NAN. Archivfoto
Biotechnologische Produkte in Höhe von über Br1,5 Mrd. in NAN innerhalb von zwei Jahren hergestellt
13 Dezember, 15:02
„In den Jahren 2016/2017 wurden in der NAN biotechnologische Produkte in Höhe von über Br1,5 Mrd., darunter für die Exportlieferungen, hergestellt“, sagte Wladimir Gussakow.
Tonči Staničić
Kroatien fördert Wirtschaftskooperation während CEI-Vorsitzes
12 Dezember, 17:34
Tonči Staničić zufolge will Kroatien während seiner Präsidentschaft die Rolle der Zentraleuropäischen Initiative stärken. „Wir setzen uns nach wie vor für den Austausch von Kenntnissen und Erfahrungen, Förderung der Wirtschaftskooperation ein. Eine wichtige Bedeutung wird der parlamentarischen CEI-Dimension beigemessen“, betonte er.
Belarussische Produkte auf Gulfood in Dubai präsentiert
12 Dezember, 15:37
Die Ausstellung ist populär unter Produzenten und Lieferanten der Lebensmittel in der ganzen Welt, weil die VAE der Schlüsselknoten des Reexports der Lebensmittel in der Region des Persischen Golfs sind und mehr als 90% Lebensmittel nach Bahrein, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien liefern.
Wiktor Ananitsch
Entwicklungsstrategie der Belarusbank bis 2020 sieht keinen Verkauf von Minderheitsanteilen vor
12 Dezember, 13:53
"Die Entwicklungsstrategie der Belarusbank bis 2020 sieht keinen Verkauf von Minderheitsanteilen von 25% an den Investor vor, sagte Wiktor Ananitsch. - Die Zeit zeigt. Einstweilen beabsichtigen wir keinen Verkauf. Wir verstehen, dass die Bedingungen, die beim Verkauf der Minderheitsanteilen gestellt wurden, sowohl vom Bankvorstand, als auch vom Eigentümer nicht akzeptiert werden.
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Weihnachtswettbewerb der Opernsänger in Minsk
15 Dezember, 11:54 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk