Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Arbeitsgruppe startet Korrektur des Zollgesetzbuchs von Belarus

Wirtschaft 19.01.2018 | 14:20
Sergej Naliwajko
Sergej Naliwajko

MINSK, 19. Januar (BelTA) – Die Arbeitsgruppe hat die Korrektur des Zollgesetzbuchs von Belarus begonnen. Das gab der belarussische Minister für Steuern und Abgaben, Sergej Naliwajko, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Diese Arbeit wird im Auftrag des Staatschefs zur Nacharbeitung des Zollgesetzbuchs durchgeführt.

„Es begann die Tätigkeit zur Entwicklung eines neuen Zollgesetzbuchs. Es wurde die Arbeitsgruppe unter Leitung des ersten Vizepremiers, Wassili Matjuschewski, eingerichtet. Diese Arbeit wird derzeit durchgeführt. Sie ist kompliziert und angespannt. Ich denke, dass die Gruppe zu festgesetzten Fristen mit der Aufgabe fertig wird“, bemerkte Sergej Naliwajko. An der Arbeit nehmen Vertreter aus Business und Business-Verbänden teil.

Was neue Steuern angehe, gelte in Belarus das Steuermoratorium, bemerkte der Steuerminister.

Wie berichtet werde der Entwurf der komplexen Korrektur des Zollgesetzbuchs bis zum 1. September 2018 vorbereitet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk