Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus braucht neues Programm für Entwicklung des ländlichen Raums

Wirtschaft 23.06.2016 | 16:41

MINSK, 23. Juni (BelTA) – In Belarus muss ein neues Programm für die Entwicklung des ländlichen Raums angenommen werden. Diese Meinung äußerte Vorsitzender des Gebietsrats Witebsk, Wladimir Terentjew, in der 5. Allbelarussischen Volksversammlung, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Laut Terentjew müsse man eine besondere Aufmerksamkeit auf die Sachlage in kleinen Ortschaften lenken und Hilfe und Beistand den Menschen leisten. „Das ist der Verantwortungsbereich des Abgeordnetenrates. Wir meinen, dass ein neues Programm für die Entwicklung des ländlichen Raums angenommen werden muss“, bemerkte er.

„Es gibt viele Verfahren, um die Dörfer zu erhalten. Das sind Entwicklung des Agrar- und Ökotourismus sowie Unterstützung großer Agrarstädtchen. Diese Frage muss nicht nur auf lokaler Ebene, sondern auch auf Regierungsebene besprochen werden“, so der Delegierte.

Wladimir Terentjew fügte hinzu, Prioritäten der Region für die nächsten Jahre seien Schaffung neuer Arbeitsplätze, Einwerbung von Investitionen, Erhaltung der positiven Entwicklungsdynamik

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk