Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus interessiert an Entwicklung der Kooperation in Industrie und Technologie mit Türkei

Wirtschaft 14.12.2017 | 14:35
Witali Wowk
Witali Wowk

MINSK, 14. Dezember (BelTA) – Belarus zeigt sich interessiert an der Entwicklung der Zusammenarbeit in Industrie und Technologie mit der Türkei. Das sagte der Industrieminister von Belarus, Witali Wowk, heute beim belarussisch-türkischen Innovationsforum, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Für Belarus ist die Türkei ein wichtiger Partner. Wir sind interessiert an der Stärkung von Beziehungen mit diesem Land. Wir sind offen für die Erörterung beliebiger Themen, die von gegenseitigem Interesse sind. Belarus und die Türkei verfügen über ein großes Potenzial in Industrie, Wissenschaft, Technik und Innovationen für den wesentlichen Aufbau der gegenseitig vorteilhaften Beziehungen in Handel und Wirtschaft. Wir sind interessiert an der Heranziehung türkischer Investitionen und Technologien, Gründung moderner Betriebe“, sagte Witali Wowk.

Im vorigen Jahr schloss Belarus das Kooperationsabkommen in Wissenschaft und Technik mit der Türkei ab. „Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die wissenschaftliche und innovative Zusammenarbeit auf Ebene der wissenschaftlichen Organisationen, Universitäten, kleiner und mittlerer Unternehmen zu unterstützen“, fügte der Vizevorsitzende des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologie, Sergej Schtscherbakow, hinzu.

Belarus zeigt Interesse für die Entwicklung der Kooperation im Bildungsbereich. „Vor einigen Jahren wurde das Kooperationsabkommen in diesem Bereich unterzeichnet. Das wichtigste Mechanismus für die Entwicklung dieser Kooperation sind Beziehungen und Verträge zwischen Hochschulen. Derzeit gibt es 20 Verträge zwischen den Universitäten der Republik Belarus und der Türkei. Wir verfügen über das Potenzial nicht nur in der Entwicklung der humanitären Zusammenarbeit, sondern auch in der Umsetzung wissenschaftlicher und wissenschaftlich-technischer Projekte“, bemerkte der erste Vizebildungsminister Wadim Bogusch.

Das belarussisch-türkische Innovationsforum findet heute in Minsk auf der Basis des wissenschaftlich-technologischen Parks der Belarussischen Nationalen Technischen Universität „Politechnik“ statt. Das Forum zielt auf den Ausbau der belarussisch-türkischen Zusammenarbeit in Bauwesen, Immobilien, Energiewesen, Holzverarbeitung, Chemieindustrie, Transport, Logistik und Informationstechnologien ab. Am Forum nehmen Vertreter der staatlichen Verwaltungsorgane in den Bereichen Wissenschaft, Innovationen und Industrie sowie Vertreter der innovativen Strukturen beider Länder, ansässiger Unternehmen wissenschaftlich-technologischer Parks und freier Wirtschaftszonen teil.

Die Organisatoren des Forums sind das Staatliche Komitee für Wissenschaft und Technologie, das Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie der Türkei, der wissenschaftlich-technologische Park der BNTU „Politechnik“, der Verband der Handelskammern und Warenbörsen der Türkei.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk