Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus tritt für Stärkung der Kooperation in Digitalwirtschaft auf dem eurasischen Kontinent ein

Wirtschaft 09.07.2018 | 13:30
Boleslaw Pirschtuk (im Zentrum)
Boleslaw Pirschtuk (im Zentrum)

MINSK, 9. Juli (BelTA) – Belarus tritt für die Stärkung der Zusammenarbeit in Digitalwirtschaft auf dem eurasischen Kontinent ein. Das erklärte der Vizevorsitzende der Repräsentantenkammer, Boleslaw Pirschtuk, in der Sitzung des allgemeinen Ausschusses für Wirtschaftsfragen, Wissenschaft, Technologie und Umwelt der OSZE PV in Berlin. Das gab der Pressedienst der Repräsentantenkammer der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Belarussische Parlamentarier hätten mehrmals über die Notwendigkeit zur Überwindung der wirtschaftlichen Fragmentierung im OSZE-Raum und zum Brückenbau zwischen Ost und West erklärt, so Boleslaw Pirschtuk. „Unserer Ansicht nach verfügt die Digitalisierung über ein gutes Vereinigungspotenzial. Sie kann in der Perspektive zu einer der vorrangigen Richtungen in der wirtschaftlich-ökologischen Dimension werden“, unterstrich der Vizesprecher.

Belarus stimme dem Ansatz des italienischen Vorsitzes zu, dass die Digitalwirtschaft als starkes Instrument für die Entwicklung der Partnerschaften im Handel und für den Ausbau der Businesskontakte diene und auf solche Weise zur Integration in der OSZE-Region beitrage. Die belarussischen Parlamentarier begrüßen, dass der künftige slowakische Vorsitz die Aufmerksamkeit auf digitale Probleme in der OSZE lenken wolle. „Deshalb brachten wir in der derzeitigen Sitzung den Entschließungsentwurf zur Förderung der Digitalwirtschaft ein“, bemerkte Boleslaw Pirschtuk. Er bedankte sich bei Mitverfassern der Resolution und äußerte die Hoffnung auf die Unterstützung der Kollegen zu ihrer Aufnahme in die Berliner Erklärung.

Der Vizevorsitzende der Repräsentantenkammer erzählte, Belarus habe auf breite Nutzung von Informationstechnologien in Wirtschaft, Staatsverwaltung und Sozialwesen vor über 15 Jahren gesetzt. „Dank der nachhaltigen Staatspolitik zur Unterstützung von Innovationen, der Entwicklung der Infrastruktur, wesentlichen Bemühungen zur Bildung der konkurrenzfähigen IT-Branche belegt unser Land würdige Plätze in weltweiten Rankings für die Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien“, so er.

Wie berichtet nimmt die Parlamentsdelegation von Belarus um den Vizesprecher der Repräsentantenkammer Boleslaw Pirschtuk an der 27. Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE PV), die in Berlin stattfindet. Das Hauptthema der Tagung ist „Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen: Die Rolle der Parlamente“. Es widmet sich effizienten gesetzlichen Maßnahmen, die die Mitgliedstaaten für die Stärkung der internationalen Zusammenarbeit und die Erfüllung von Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung des Friedens und der Sicherheit in der OSZE-Region treffen sollen. Die Jahrestagung endet am 11. Juli. Es werden Vorsitzender der OSZE PV, Vizevorsitzende, andere Amtspersonen der Versammlung gewählt sowie die Berliner Erklärung angenommen, in die drei Resolutionen allgemeiner Ausschüsse der OSZE PV und eine Reihe zusätzlicher Resolutionen aufgenommen werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk