Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Gebiet Tjumen kurbeln Kooperation in Leichtindustrie, Energie- und Agrarwirtschaft an

Wirtschaft 21.09.2017 | 10:53

MINSK, 21. September (BelTA) – Belarus und das Gebiet Tjumen kurbeln die Zusammenarbeit auf den Gebieten Leichtindustrie, Energie- und Agrarwirtschaft an. Das sagte der Vizegouverneur des russischen Gebiets, Wladimir Tschejmetow, gestern vor Journalisten nach der Sitzung der Arbeitsgruppe für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Belarus und dem Gebiet Tjumen, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir sind interessiert an der Umsetzung der gemeinsamen Projekte, die mit der Leichtindustrie verbunden sind. Während unseres Besuchs in Belarus wird das gemeinsame Projekt zum Schuhnähen im Gebiet Tjumen besprochen. Eine wichtige Frage ist auch die Entwicklung der Torfindustrie. Die belarussische Seite hat ernste Erfolge in diesem Bereich. Wir werden diese Kooperationsrichtung entwickeln. Wir wollen Erfahrungen von Belarus im Bereich Energieeffizienz nutzen. Wir werden auch die Beziehungen in Landwirtschaft und Ausbildung von Agrarkadern entwickeln“, sagte Wladimir Tschejmetow. Er wies darauf hin, dass der größte Teil der Landtechnik in der Region Tjumen belarussischer Herkunft sei.

Der Energieminister von Belarus, Wladimir Potuptschik, bemerkte, das Gebiet Tjumen sei ein wichtiger strategischer Partner für Belarus. „Derzeit gibt es wesentliche Perspektiven für die Entwicklung unserer Kooperation in den Bereichen Energiewirtschaft, Maschinenbau, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Torfindustrie, Leichtindustrie“, unterstrich er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk