Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Großbritannien erörtern Diversifikation von Export und Investitionen

Wirtschaft 20.03.2018 | 10:43
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus

MINSK, 20. März (BelTA) – Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Großbritannien und Nordirland, Sergej Alejnik, hat beim Treffen mit dem Staatsminister für Handelspolitik des Ministeriums für Außenhandel Großbritanniens, Greg Hands, die Diversifikation von Export- und Investitionsströmen besprochen. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Im Fokus des Treffens standen aktuelle Fragen der Entwicklung der Zusammenarbeit in Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik sowie des Ausbaus der Kooperation zwischen dem Ministerium für Außenhandel Großbritanniens und dem Außenministerium von Belarus.

Großbritannien gehört zu den fünf größten Handelspartnern von Belarus mit dem Gesamtwarenumsatz in Höhe von $2,65 Mrd. im Jahr 2017 (Wachstum 214,4%). Der Export aus Belarus machte $2,4 Mrd. (Wachstum 223%) aus. Der Import belief sich auf $249 Mio. (Wachstum 156,4%). Großbritannien nimmt den zweiten Platz unter Investorenländern in die Wirtschaft von Belarus mit dem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von $2,6 Mrd. 2017 ein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk