Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Russland wollen Liefervolumen belarussischer Milchprodukte abstimmen

Wirtschaft 07.09.2018 | 19:00
Foto: Pixaby
Foto: Pixaby

MINSK, 7. September (BelTA) – Das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung von Belarus und der Föderale Dienst für veterinäre und phytosanitäre Überwachung Russlands (Rosselchosnadsor) haben sich darauf geeinigt, Liefervolumen belarussischer Milchprodukte für den russischen Markt abzustimmen. Das gab der Vizeminister für Landwirtschaft und Ernährung, Direktor des Departements für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung, Iwan Smilgin, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Innerhalb von zwei Wochen schließen wir die Arbeit zur Abstimmung der Liefervolumen belarussischer Milchprodukte ab, die in den russischen Markt geliefert werden“, sagte Iwan Smilgin.

Diese Vereinbarung wurde während der Verhandlungen zwischen den Leitern der Veterinärdienste von Belarus und Russland, Iwan Smilgin und Sergej Dankwert, erzielt, die gestern in Moskau stattfanden. Die Seiten berieten die Umsetzung des Fahrplans zur Abschaffung der Einschränkungen für die Lieferungen belarussischer Milchprodukte nach Russland, der im Juli 2018 in Brjansk unterzeichnet wurde.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk