Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Usbekistan schließen Abkommen über sozial-wirtschaftliche Kooperation ab

Wirtschaft 12.09.2018 | 14:17

TASCHKENT, 12. September (BelTA) – Während des offiziellen Besuchs des belarussischen Präsidenten, Alexander Lukaschenko, in Usbekistan wird das zwischenstaatliche Abkommen über die sozial-wirtschaftliche Zusammenarbeit für 2019/2023 zwischen den Ländern abgeschlossen. Das sagte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Usbekistan, Leonid Marinitsch, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Abkommen wird morgen signiert. Es wurde mit allen Seiten abgestimmt. Man muss sagen, dass diese Frage gelöst worden ist. Das ist ein komplexes Kooperationsabkommen, dem zugrunde die Wirtschaftsbeziehungen liegen“, erzählte Leonid Marinitsch.

Im Dokument wird es um die Entwicklung der Zusammenarbeit in Industrie, Landwirtschaft, Verteidigung, Wissenschaft und Technologie gehen. „Dort wird auch der neue Meilenstein unserer Kooperation – die regionale Zusammenarbeit – widergespiegelt“, fügte der Diplomat hinzu.

Im Anschluss an die Verhandlungen zwischen den Staatschefs wollen die Seiten rund 15 Dokumente unterzeichnen. Außerdem wird eine Reihe von Abkommen und Verträgen während des belarussisch-usbekischen Forums der geschäftlichen und interregionalen Zusammenarbeit abgeschlossen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk