Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will bis Jahresende Gesetze zur Regelung des FX-Marktes verbessern

Wirtschaft 13.03.2018 | 14:27

MINSK, 13. März (BelTA) – In Belarus sollen bis zum Jahresende Gesetze verbessert werden, die sich auf die Regelung des Forex-Marktes beziehen. Das sagte stellvertretender Leiter der Abteilung Nichtbankenoperationen in der Hauptverwaltung für Nichtkreditorganisationen der Nationalbank, Alexej Wlassow, vor Journalisten.

Die Nationalbank habe einen Erlassentwurf erarbeitet, um Änderungen des Forex-Marktes herbeizuführen. „Nach Abstimmung durch zuständige Behörden werden die neuen Gesetze bis Jahresende angenommen werden. Danach werden sie in Kraft treten“, führte er aus.

Eine der Änderungen betrifft die Forderung, Telefongespräche mit Kunden aufzunehmen und zu speichern. „Diese Maßnahme wird es erlauben, mögliche Missverständnisse im Umgang mit Kunden zu vermeiden und mehr Transparenz bei Geschäftsoperationen zu schaffen“, sagte Wlassow. Dabei präzisierte er, die Aufnahmen müssten für ein Jahr gespeichert werden, diese Frist könne aber bei Bedarf verlängert werden.

Eine weitere Änderung bezieht ich auf die verstärkte Fernüberwachung des Devisenhandels auf dem FX-Markt. Die Kontrolle über die „eklatanten Abweichungen“ von Basisparametern (Volumen, Preis) wird das Nationale Forex Zentrum übernehmen. Die Basiseinstellungen werden durch die Nationalbank festgelegt.

Die belarussische Gesetzgebung werde mit der europäischen maximal harmonisiert, so Wlassow. „Nicht nur Kunden, sondern auch Drittpersonen werden die notwendigen Informationen über die Devisenbroker erhalten, zum Beispiel in Form von Finanzberichterstattungen. Die an die EU-Normen angepasste Gesetzgebung sieht auch einige Begriffsänderungen vor.“

Zu den Kunden der Devisenhändler auf dem belarussischen Forex-Markt gehörten im Vorjahr nach Angeben der Nationalbank über 3000 Personen. Gehandelt wurde mit Devisen in Höhe von $15,6 Mrd. Beinahe 70% aller Geschäfte waren für Kunden mit Gewinnen verbunden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
gestern 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
gestern 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk