Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will FuE-Anteil am BIP bis Jahresende auf 0,65% erhöhen

Wirtschaft 17.05.2018 | 15:57

MINSK, 17. Mai (BelTA) – Belarus plant, den FuE-Anteil am Bruttoinlandsprodukt bis Jahresende auf 0,65% zu erhöhen. Das sagte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien Alexander Schumilin auf der Konferenz „Wachstum in Belarus: Globalisierung, Innovationen, Nachhaltigkeit.“

„In diesem Jahr wird der FuE-Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 0,5% auf 0,6% bis 0,65% ansteigen. Wir streben bis 2020 den FuE-Anteil von 1 Prozent an“, sagte Schumilin.

Schrittweise werden auch Investitionen in die Wissenschaft wachsen. „Ohne Wissenschaft kann man in der modernen Welt keinen Staat zum Gedeihen bringen. Forschung und Entwicklung sind Motor jeder Branche und Fundament, auf dem neue Produktionen gründen“, betonte Alexander Schumilin.

Innovative Ideen werden in Belarus intensiv gefördert. Der Staat verbessert Bedingungen und Infrastruktur für Klein- und Mittelunternehmen, die auf Innovationen bauen. In Belarus sind dafür 14 Technologieparks, 9 Zentren für Technologietransfer und der Belarussische Innovationsfonds eingerichtet. Mit dem Erlass Nr. 105, der im Juni 2018 in Kraft tritt, erhalten Technologieparks das Recht, eigene Fonds für innovative Entwicklung zu gründen.

In diesem Jahr werden in Belarus mindestens drei Technologieparks in den Regionen geschaffen – in den Städten Borissow, Bobruisk und Orscha.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk