Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will um das Zweifache mehr Arzneimittel auf dem Markt von Tadschikistan verkaufen

Wirtschaft 15.05.2018 | 11:09
Archivfoto
Archivfoto

DUSCHANBE, 15. Mai (BelTA) - Belarus will den Absatz von Arzneimitteln auf dem Markt von Tadschikistan verdoppeln. Das erklärte der belarussische Gesundheitsminister, Waleri Malaschko.

„Nach dem Besuch in Tadschikistan werden wir den Absatz von Arzneimitteln auf dem Markt dieses Landes wenigstens verdoppeln. Ich denke, dass wir für über $1 Mio. in diesem Jahr in Tadschikistan verkaufen“, sagte der Minister.

Ihm zufolge werden die Kontakte mit Tadschikistan in Medizin schon seit langem gepflegt. „Heutzutage arbeiten wir auf vielen Gebieten. Das ist natürlich die Pharmazie, die in der letzten Zeit in Belarus entwickelt wurde. Wir sind dazu bereit, Erfahrungen mit Tadschikistan zu teilen, indem wir unter anderem gemeinsame Betriebe gründen“, erklärte Waleri Malaschko.

„Nationales Produkt ist für das Land interessant, dies ermöglicht, den optimalen Preis zu bewahren und Märkte zu erschließen. Deshalb berieten wir gestern im Gesundheitsministerium über mögliche Gründung von Gemeinschaftsunternehmen, Lieferungen von belarussischen Arzneimitteln als Bulkwaren. Weitere Verpackung erfolgt in Tadschikístan. Zurzeit suchen wir intensiv nach Partnern, die dieses Projekt schnell verwirklichen können“, erläuterte der Minister.

Er fügte hinzu, dass auch Exporte von Bildungsdienstleistungen, Hilfe für Fachkräfte Tadschikistans bei der Weiterbildung, Einführung von hochtechnologischer Hilfe, Erweisung von medizinischen Dienstleistungen besprochen wurden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk