Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussisches AKW und Rosenergoatom unterzeichnen Kooperationsabkommen in Wissenschaft und Technik

Wirtschaft 14.05.2018 | 16:39

SOTSCHI, 14. Mai (BelTA) – Das Belarussische Atomkraftwerk und der Konzern „Rosenergoatom“ haben heute beim Forum „Atomexpo“ ein Rahmenabkommen über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit unterzeichnet. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Belarus begann die Kooperation mit Rosenergoatom vor vier Jahren im Rahmen des Veranstaltungsplans zur Schaffung der Infrastruktur der Kernenergiewirtschaft im Land. Die Seiten arbeiteten gemeinsam an der Einrichtung und Verbesserung des nationalen Verwaltungssystems des Kernkraftprogramms in Belarus sowie an der Regelung der Sicherheitsfragen bei der Nutzung der Atomenergie.

Gemäß dem Veranstaltungsplan für Atominfrastruktur wurden innerhalb von drei Jahren rund 60 Veranstaltungen durchgeführt, an denen mehr als 270 belarussische Spezialisten teilnahmen.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) gemäß dem russischen Projekt AKW-2003 Generation 3+ umgesetzt wird. Der erste Energieblock des 2400 Megawatt leistungsstarken Atomkraftwerks (2х1200) soll 2019 ans Netz gehen. Der zweite Block soll 2020 betriebsbereit sein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk