Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

BIP von Belarus kann um 12,1-15% bis 2020 steigen

Wirtschaft 23.10.2017 | 11:21

MINSK, 23. Oktober (BelTA) – Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Belarus kann im laufenden Jahrfünft bis 2020 um 12,1-15% steigen. Das sagte der belarussische Wirtschaftsminister, Wladimir Sinowski, in der Sendung „Kontury“ bei ONT.

„Es ist ein erholendes Wachstum zu verzeichnen. Das ist aber nicht dieses Wachstum, mit dem wir zufrieden sein können. Wir stellen ambitiöse Aufgaben. Im Jahr 2018 soll das BIP 103,4% betragen. Bis 2020 muss sich das BIP um 12,1-15% erhöhen“, sagte Wladimir Sinowski.

Laut Wirtschaftsminister zeige eine Reihe von Kennziffern die Wirtschaftserholung des Landes. Das seien das ausgewogene Lohnwachstum beim Produktivitätwachstum, die Senkung des Refinanzierungssatzes. Es sei die Dynamik in allen Wirtschaftssektoren, außer Bauwesen, zu verzeichnen.

Wladimir Sinowski ging auf einige Problemfragen, z.B. im Bauwesen, ein.

Der Leiter des Wirtschaftsministeriums schnitt die Steigerung des Durchschnittslohns auf Br1 Tsd. an. „Wir müssen verstehen, dass die Aufgabe zur Steigerung des Durchschnittslohns auf Br1 Tsd. im Land und nicht in allen Regionen gestellt wird. Es gibt solche Wirtschaftsbereiche, z.B. Landwirtschaft und Sozialwesen, wo dieser Durchschnittslohn zur gleichen Zeit nicht erreicht werden kann“, so er.

Wladimir Sinowski ließ zu, dass in einigen Fällen der Durchschnittslohn die Arbeitsproduktivität für einen kurzen Zeitraum übersteigen könne.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk