Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

China will Initiative „One Belt, One Road“ mit Entwicklungsstrategien Eurasiens integrieren

Wirtschaft 22.09.2017 | 11:57

XI'AN, 22. September (BelTA-Xinhua) – China will die Initiative „Eine Gürtel und eine Straße“ mit Entwicklungsstrategien der Länder Eurasiens integrieren. Das sagte der Vizepremier des Staatsrats der Volksrepublik China, Wang Yang, in seiner Rede beim Eurasischen Wirtschaftsforum 2017, das in Xi'an stattfindet.

Der Vizepremier äußerte die Hoffnung, dass China und die Länder Eurasiens die Arbeit in den Bereichen politische Konsultationen, Infrastrukturverbindung, Förderung des Handels, finanzielle Zusammenarbeit und Austausche zwischen den Menschen ankurbeln. Wang Yang unterstrich die Notwendigkeit zur Förderung der Verbindung auf dem Land, im Meer, am Himmel und im Internet.

Ihm zufolge müssten China und die Länder Eurasiens hemmende Faktoren im Handel überwinden und die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Region verbessern.

Das Eurasische Wirtschaftsforum 2017 findet in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi Xi'an am 21./23. September statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk