Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EAWK: Russisches Einfuhrverbot für belarussische Milchprodukte entspricht nicht EAWU-Recht

Wirtschaft 10.07.2018 | 17:42

MINSK, 10. Juli (BelTA) – Das Einfuhrverbot für einzelne belarussische Milchprodukte nach Russland entspricht nicht dem Recht der EAWU. Darum ging es in der Kollegiumssitzung der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK). Das gab der Pressedienst der EAWK der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die EAWK besprach am 9. Juli die Frage über die Beschränkungen für die Lieferungen von Milchprodukten aus Belarus nach Russland. Es wurde betont, dass das befristete Einfuhrverbot einzelner Milchprodukte aus Belarus nach Russland dem Recht der EAWU nicht entspricht. Belarus und Russland sind bereit, die Beschränkungsmaßnahmen zur Lieferung von Milchprodukten aufzuheben. Dafür wird der entsprechende Fahrplan umgesetzt.

Wenn Russland diese Beschränkungsmaßnahmen nicht abschafft, wird diese Frage innerhalb von drei Monaten in der Kollegiumssitzung der EAWU noch einmal erörtert.

In der Sitzung wurden auch Zollregelung, Konkurrenz und Tätigkeit der Binnenmärkte der EAWU beraten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk