Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Entwurf des Steuergesetzbuchs kann Abgeordneten im September vorgelegt werden

Wirtschaft 09.08.2018 | 15:27
Boleslaw Pirschtuk
Boleslaw Pirschtuk

MINSK, 9. August (BelTA) – Abgeordnete wollen den Entwurf des Steuergesetzbuchs im September zur Erörterung bekommen. Das sagte der Vorsitzende der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung von Belarus, Boleslaw Pirschtuk, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Steuergesetzbuch wurde uns noch nicht vorgestellt. Die Regierung schließt die Arbeit daran. Ich denke, dass es uns im September vorgelegt wird. Das ist ein ernstes Basisdokument“, sagte Boleslaw Pirschtuk.

Er fügte hinzu, der Entwurf des Steuergesetzbuchs werde in der Gesellschaft aktiv besprochen. Alle würden auf Vergünstigungen warten. Zuerst müsse man Mechanismen zur Haushaltsfüllung finden. „Wir zielen auf die Stärkung des Haushalts und des BIP des Landes ab. Man muss denken, wie das Wirtschaftspotential erhöht werden kann. Als diese Aufgabe gelöst wird, wird die soziale Gesetzgebung leichter angenommen“, unterstrich der Vizesprecher.

Was kleine und mittlere Unternehmen betreffe, bemerkte Boleslaw Pirschtuk, dass die Gesetzgebung mit Kontrollmaßnahmen überlastet sei. Alle würden zustimmen, dass dieser Block entlastet werden müsse. Man müsse daran arbeiten, um die Gesetzgebung verständlich und transparent zu machen, resümierte er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk