Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gebiet Brest will Warenumsatz mit Kasachstan auf $100 Mio. 2018 steigern

Wirtschaft 20.03.2018 | 15:22
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 20. März (BelTA) – Das Gebiet Brest will den Warenumsatz mit Kasachstan auf $100 Mio. im laufenden Jahr vergrößern. Das erklärte der Vorsitzende der Gebietsregierung Brest, Anatoli Lis, heute beim Treffen mit dem neuen Konsul Kasachstans in Brest, Eldar Kunajew, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Gebiet Brest entwickelt die Kontakte mit Kasachstan aktiv. Im vorigen Jahr betrug das Außenhandelsvolumen mehr als $85 Mio. Uns gelang es, ein wesentliches Wachstum zu erzielen (170%). Der Anfang 2018 ist aussichtsvoll. Wir hoffen den Warenumsatz in Höhe von mindestens $100 Mio. Ende 2018 zu erreichen. Zwischen uns gibt es keine Hürden für das Zusammenwirken. Das Potenzial für die Kooperation ist hoch. Man muss es aktiv nutzen“, unterstrich Anatoli Lis.

Eldar Kunajew will zum Ausbau der belarussisch-kasachischen interregionalen Beziehungen beitragen. „Mit der Region Brest pflegen ihre Kontakte im agrarindustriellen Komplex kasachische Gebiete Atyrau, Ostkasachstan und Qaraghandy. Die Staatschefs unserer Länder richten uns auf die Zusammenarbeit im Landwirtschaftsbereich. Darauf wird der Schwerpunkt gelegt“, sagte der Konsul.

Beim Treffen wurden Auto- und Eisenbahnbeförderung sowie Logistik-Fragen besprochen. Laut Lis könnten die Seiten neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit beim internationalen Forum für Geschäftskontakte „Brest 2018“ finden, das am 26./27. April stattfinde. Der Gouverneur lud den Diplomaten und Geschäftskreise Kasachstans ein, am Forum teilzunehmen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Modewoche findet am 7.-11. Novemer statt
gestern 12:38 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk