Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gebiet Swerdlowsk interessiert an Steigerung von Lieferungen der BelAZ-Technik

Wirtschaft 14.06.2018 | 10:20
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 14. Juni (BelTA) – Das russische Gebiet Swerdlowsk zeigt sich interessiert an der Steigerung von Lieferungen der Technik des Belarussischen Automobilwerks BelAZ. Das sagte der Gouverneur der russischen Region, Jewgeni Kujwaschew, während des Treffens mit dem Botschafter von Belarus in Frankreich, Leiter der Delegation von Belarus im Bureau International des Expositions Pawel Latuschko. Das gab die belarussische Botschaft in Frankreich der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Beim Treffen waren Vertreter der diplomatischen Missionen Armeniens, Kasachstans, Russlands, Turkmenistans und Usbekistans anwesend. Der Leiter der russischen Region schlug vor, die Weltexposition „EXPO 2025“ in Jekaterinburg durchzuführen.

Pawel Latuschko und Jewgeni Kujwaschew betonten eine aktive Entwicklung der Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft zwischen den Betrieben von Belarus und des Gebiets Swerdlowsk. Der Gouverneur informierte über das Interesse der Unternehmen der Region, Lieferungen von BelAZ-Technik für den Erzbergbau der Region zu steigern.

Die Gesprächspartner unterstrichen die Wichtigkeit der Installation des Denkmals an den hervorragenden Komponisten und Darsteller, Gründer und Leiter der legendären Band „Pesnjary“ Wladimir Muljawin in Jekaterinburg und Minsk, der einen unschätzbaren Beitrag zur Stärkung der interkulturellen Beziehungen zwischen den beiden Völkern sowie zur Bewahrung und Entwicklung des musikalischen Erbes von Belarus geleistet hatte.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk