Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Getreideernte 2018: 9% der Anbauflächen sind noch einzubringen

Wirtschaft 17.08.2018 | 10:51

MINSK, 17. August (BelTA) - In Belarus sind noch 9% der Getreideanbauflächen zu ernten. Das teilte die Belarussische Telegraphenagentur BelTA mit Hinweis auf die Seite des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung mit.

Nach dem Stand vom 17. August wurden 1,851 Mio/ha Getreide abgeerntet, was 91% ausmacht. Im Land wurden insgesamt 4,9 Mio. Tonnen Getreide gedroschen. Der durchschnittliche Dreschertrag liegt bei 26,6dt/ha. Nach dem Stand vom 17. August 2017 brachten Agrarier über 6 Mio. Tonnen Getreide ein.

Die Erntekampagne im Gebiet Brest nähert sich ihrem Ende: 98% der Anbauflächen sind abgeerntet. Im Gebiet Minsk wurden 95,7% der Flächen gedroschen, im Gebiet Grodno sind es 95,5%. Getreide wurde von 90,3% der Anbauflächen im Gebiet Gomel eingebracht. Die Erntekampagne im Gebiet Mogiljow ist zu 84,1% abgeschlossen. Im Gebiet Witebsk wurden 79,6% der Anbauflächen abgeerntet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk