Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gold- und Devisenreserven in Belarus auf über $7,2 Mrd. gestiegen

Wirtschaft 06.10.2017 | 10:34

MINSK, 6. Oktober (BelTA) – Die Gold- und Devisenreserven von Belarus haben nach vorläufigen Angaben nach dem Stand vom 1. Oktober – nach IWF-Methode berechnet – $7,266 Mrd. im Äquivalent betragen. Das teilte die Informations- und PR-Abteilung der Nationalbank von Belarus der Telegraphenagentur BelTA mit.

Im September 2017 stiegen die Gold- und Devisenreserven von Belarus um $273,1 Mio. (3,9%) nach dem Wachstum im August um $328,8 Mio. (4,9%). Im Januar/September 2017 machte das Reservenwachstum $2 339,5 Mio. (47,5%) aus.

Zur Steigerung der Gold- und Devisenreserven trugen Deviseneinnahmen im Haushalt, Geldmittel vom Obligationsverkauf, Ankauf der Fremdwährungen an der Belarussischen Währungsbörse, Erhöhung des Goldpreises auf dem internationalen Edelmetallmarkt und Exportzölle für Erdölprodukte bei.

Die Regierung und die Nationalbank tilgten die externen und internen Schulden in Höhe von $450 Mio.

Im Jahr 2016 stiegen die Gold- und Devisenreserven von Belarus – nach IWF-Methode berechnet – um $751 Mio. (18%) auf $4,927 Mrd. (im Äquivalent) zum 1. Januar 2017. Die Hauptrichtungen der Geld- und Kreditpolitik 2017 sehen die Aufstockung der Gold- und Devisenreserven gemäß der IWF-Methode mindestens um $500 Mio. vor.

Wie berichtet will die Nationalbank die Gold- und Devisenreserven auf $8-8,5 Mrd. bis 2020 aufstocken.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk