Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kobjakow gab den Staatsbehörden in Auftrag, neue Regeln der Geschäftsführung aktiver klarzumachen

Wirtschaft 16.01.2018 | 17:16
Andrej Kobjakow
Andrej Kobjakow

MINSK, 16. Januar (BelTA) - Der belarussische Premier Andrej Kobjakow gab den Staatsbehörden in Auftrag, den Menschen neue Regeln der Geschäftsführung aktiver klarzumachen. Diesen Auftrag hat der Regierungschef auf der Sitzung des Präsidiums des Ministerrates erteilt, wo über die Maßnahmen zur Verwirklichung der Aufgaben der sozialwirtschaftlichen Entwicklung von Belarus und erwartete Wirtschaftsergebnisse im Januar und im ersten Quartal 2018 beraten wird.

Andrej Kobjakow machte darauf aufmerksam, dass die Menschen über neue Regeln der Geschäftsführung eingängig aufgeklärt werden müssen.

„Das Wirtschaftsministerium muss zusammen mit Gebietsexekutivkomitees mit Teilnahme des Ministeriums für Steuern und Abgaben, Ministeriums für Antimonopolregelung und Handel, Gesundheitsministeriums und anderen Interessenten auswärtige Treffen, Seminare durchführen, wo neue Regeln der Geschäftsführung mit bestimmten Beispielen veranschaulicht werden müssen“, fügte Andrej Kobjakow hinzu. Daran müssen auch Räte zur Entwicklung des Unternehmertums mitwirken. Die Arbeit dieser Räte müsse in einigen Regionen völlig rehabilitiert werden, so der Premier.

Er schlug auch eine Gesetzesfolgenabschätzung auf die Geschäftsbranche mit Teilnahme des landesweiten Rates für Entwicklung des Unternehmertums vor. Alles müsse durch angenommene Dokumente geregelt werden. Praktische Regelung der Unternehmertätigkeit sei von der Regierung bekräftigt worden. Alle Aufträge seien schon vor Ort erteilt worden, fügte Andrej Kobjakow hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk