Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kreditportfolio natürlicher Personen wächst vor dem Hintergrund der makroökonomischen Stabilisierung

Wirtschaft 19.06.2018 | 13:17

MINSK, 19. Juni (BelTA) – Das Kreditportfolio natürlicher Personen wächst vor dem Hintergrund der makroökonomischen Stabilisierung in Belarus. Diese Meinung äußerte Direktor der Alpari Eurasia Alexander Sabodin während der Onlinekonferenz in der Telegraphenagentur BelTA.

„Die Situation mit Krediten an natürliche Personen stellt vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung und der Aktivitäten der Nationalbank kein Risiko dar. Nach einer Rezession in den Jahren 2015-2016 zeichnet sich erstmals eine Steigerung der Verbindlichkeiten gegenüber den Banken ab. Zweitens führt der Staat eine ziemlich ausgewogene und moderate Kreditpolitik durch, um die Situation unter Kontrolle zu halten“, betonte er.

Das Kreditportfolio natürlicher Personen wächst, die Inflation verlangsamt sich und das BIP steigt. „Die Nationalbank prognostiziert keine Erschütterungen auf dem Finanzmarkt und somit auch keine Verschlechterungen für Kredite an natürliche Personen. Für einen rasanten Preisanstieg oder eine Wirtschaftskrise mit einem abrupten Sinken der Löhne und schwacher Beschäftigung besteht kein Risiko. Auch die Nationalbank hat die Situation unter Kontrolle und passt auf, dass Kredite nicht zur Überlast für Kreditnehmer werden“, stellte der Experte fest.

Nach dem Stand von Anfang Mai betrug die Kreditverschuldung natürlicher Personen mehr als Br9,75 Mrd.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk