Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Makej: Belarus muss WTO-Beitritt ankurbeln

Wirtschaft 17.07.2017 | 09:41
Wladimir Makej. Foto aus dem Archiv
Wladimir Makej. Foto aus dem Archiv

MINSK, 17. Juli (BelTA) – Belarus muss den Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) ankurbeln. Das erklärte der belarussische Außenminister, Wladimir Makej, im Interview bei Belarus 1, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Man muss Hürden und Hemmnisse für die Promotion unserer Waren auf allen Märkten maximal abschaffen. Wir müssen den Beitritt zur Welthandelsorganisation ankurbeln. Wir arbeiten aktiv daran. Das ist wichtig sowohl für das wirtschaftliche Image von Belarus, als auch für das Handeln gemäß unifizierten Regeln“, sagte der Außenminister.

Wladimir Makej betonte auch die Wichtigkeit der Nutzung der günstigen Lage auf den Außenmärkten. Bereits im laufenden Jahr stiegen die Exporte von Belarus um 23% auf $2 Mrd.

Er unterstrich, für die Erfüllung der entsprechenden Aufgabe im strategischen Plan sei die Diversifizierung der außenwirtschaftlichen Tätigkeit notwendig. „Man muss traditionelle Märkte (der EAWU, Russlands und anderer traditioneller Partner) bewahren sowie den europäischen Markt und die Märkte der Staaten des weiten Bogens aktiv erschließen“, präzisierte Wladimir Makej.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk