Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Minsk will Partnerschaftsabkommen mit Budapest unterzeichnen

Wirtschaft 14.03.2018 | 14:28
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 14. März (BelTA) – Minsk und Budapest wollen ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnen. Das sagte der Vizevorsitzende der Stadtregierung Minsk, Alexander Krepak, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

In der ungarischen Hauptstadt finden im April die Tage von Minsk statt. Es werden Geschäfts- und Kulturveranstaltungen, eine Präsentation der Möglichkeiten der Unternehmen von Minsk durchgeführt. Schöpferische Kollektive nehmen am jährlichen Festival teil, das unter Teilnahme der Vertreter aus vielen Ländern veranstaltet wird.

„Die partnerschaftlichen Beziehungen lassen die bilaterale Zusammenarbeit ankurbeln. Es wird die Einrichtung einer Ecke von Minsk in Budapest nicht weit von unserer Botschaft besprochen“, bemerkte Alexander Krepak.

Am 21./23. März finden die Tage von Minsk in Tiflis statt. In der 1. Jahreshälfte laufenden Jahres wird das Kultur- und Wirtschaftspotenzial der belarussischen Hauptstadt in Sankt Petersburg präsentiert.

Minsk schloss die Partnerschaftsabkommen mit 27 Städten der Welt ab. „Wir arbeiten nicht nur auf Ebene der Stadtverwaltung, sondern auch auf Ebene der Kreisverwaltung eng zusammen. Das bringt konkrete Ergebnisse. Es werden gemeinsame Projekte umgesetzt. Unternehmen und Organisationen tauschen Erfahrungen aus. Derzeit besprechen wir den Abschluss von bilateralen Abkommen mit Rostow am Don, Tiraspol, Chisinau“, erklärte Alexander Krepak.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk