Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Moldau interessiert an Gründung des gemeinsamen Montagebetriebs für Landtechnik mit Gebiet Gomel

Wirtschaft 11.08.2017 | 11:46

GOMEL, 11. August (BelTA) – Moldau zeigt sich interessiert an der Gründung eines gemeinsamen Montagebetriebs für Landtechnik mit dem Gebiet Gomel. Das sagte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter Moldaus in Belarus, Victor Sorocean, gestern vor Journalisten während der Arbeitsreise im Gebiet Gomel, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir sind interessiert am Vorschlag des Vorsitzenden der Gebietsregierung Gomel, Wladimir Dwornik, Mähdrescher in Moldau zusammenzubauen. Wir verfügen über ähnliche Erfahrungen. Wir bauen belarussische Obusse zusammen. Wir können Obst, Gemüse, Weinerzeugnisse und Wein anbieten. Man muss diese Branche entwickeln“, sagte Victor Sorocean.

Der Botschafter bemerkte, das Ziel seiner Reise sei es, die Handelsbeziehungen zwischen Belarus und Moldau aufzunehmen. „Es ist wichtig, dass wir die regionale Zusammenarbeit entwickeln. Auf solche Weise entwickeln wir das Business zwischen den beiden Ländern. Wir zeigen Interesse für den eurasischen Markt. Belarus ist interessiert am EU-Markt und wir haben dort Präferenzen. In diesem Zusammenhang können die Kooperationsbeziehungen eine wichtige Rolle spielen“, unterstrich der Diplomat.

Der Botschafter Moldaus besuchte das Gebiet Gomel am 10. August. Das ist sein zweiter Besuch in dieser Region. Zum ersten Mal besuchte er dieses Gebiet während des Gomeler Wirtschaftsforums im Mai. Victor Sorocean unterstrich, diese Veranstaltung habe einen positiven Impuls für die Beziehungen zwischen den beiden Ländern gegeben. Er teilte mit, im November laufenden Jahres werde der Besuch der Delegation aus dem Gebiet Gomel in Moldau erwartet. Dort werde das Kooperationsabkommen zwischen Gagausien und dem Gebiet Gomel unterzeichnet.

Victor Sorocean besuchte auch die Gomeler Abteilung der Belarussischen Industrie- und Handelskammer. Er traf sich mit der Leitung und Vertretern einer Reihe der Unternehmen der Region. Der Botschafter besuchte die Süßwarenfabrik Spartak, die Molkerei „Milkavita“ und den Landmaschinenhersteller Gomselmasch.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Erholung syrischer Kinder in Belarus
18 August, 14:33 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk