Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nationalbank schließt weitere Senkung des Refinanzierungssatzes 2017 nicht aus

Wirtschaft 19.04.2017 | 11:42

MINSK, 19. April (BelTA) – Die Nationalbank von Belarus schließt nicht aus, den Refinanzierungssatz 2017 weiter zu senken, teilte der erste Vizevorstandsvorsitzende der Bank, Taras Nadolny, mit.

Die Nationalbank plante für das Jahr 2017 eine Senkung des Refinanzierungssatzes auf 14% bis 17%, erinnerte Nadolny. „Wir bleiben in diesem Korridor nahe an der Untergrenze. Unsere weiteren Schritte zur Senkung des Refinanzierungssatzes werden von der Inflationsrate abhängen“, fügte er hinzu.

Am 19. April senkte die Nationalbank den Refinanzierungssatz auf 14%. Seit Jahresbeginn ist das die vierte Senkung.

Diese Entscheidungen im Bereich der Zinspolitik seien aufgrund bestimmter Entwicklungen im Bereich der Geld- und Kreditpolitik sowie mit Blick auf Prognose bis Ende 2017 getroffen worden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Erholung syrischer Kinder in Belarus
18 August, 14:33 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk