Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Polnische Wirtschaft zeigt immer mehr Interesse an Belarus

Wirtschaft 14.11.2017 | 19:59
Conrad Pavlik. Archivfoto
Conrad Pavlik. Archivfoto

MINSK, 14. November (BelTA) – Polnische Unternehmen zeigen ein immer höheres Interesse an Belarus. Das sagte Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Polens in Belarus Conrad Pavlik heute auf der Pressekonferenz.

„Bei Investitionen können wir eine positive Wachstumsdynamik feststellen. In den letzten 8 Monaten hat sich Polen zum viertgrößten Investor in Belarus avanciert. Und es gibt allen Grund zu behaupten, dass polnische Investoren ihre Präsenz in Ihrem Land nur erweitern werden. Weil das Interesse bereits vorhanden ist. Wir sind zufrieden, wie der bilaterale Handel zunimmt, aber wir sehen gute Chancen für noch mehr Zusammenarbeit. Wir können unsere Erfahrungen mit belarussischen Partnern teilen und sind bereit, unsere Kooperation in der Landwirtschaft auszubauen“, sagte der Diplomat.

Der erste stellvertretende Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Jacek Bogucki, bemerkte, dass die beiden Staaten einen sehr intensiven Dialog auf Behörden- und Expertenebene pflegten. „Wir hoffen, dass diese Kooperation fruchtbar sein wird und dass sie zur Abschaffung von Handelseinschränkungen führt, so dass ein reibungsloser gegenseitiger Austausch nicht nur zwischen Polen und Belarus, sondern auch zwischen EU und EAWU möglich wird. Polen ist daran interessiert, belarussische Fachkräfte auszubilden und gemeinsame Betriebe zu gründen, um zusammen Drittstaatsmärkte zu erschließen“, sagte er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk