Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Präsident Aserbaidschans besuchte belarussische Exposition auf Worldfood Azerbaijan

Wirtschaft 17.05.2018 | 16:23
Ilham Alijew auf der Ausstellung. Foto der Belarussischen Industrie- und Handelskammer
Ilham Alijew auf der Ausstellung. Foto der Belarussischen Industrie- und Handelskammer

MINSK, 17. Mai (BelTA) – Der aserbaidschanische Präsident, Ilcham Alijew, hat die belarussische Exposition „Belarus. The Taste of Nature“ auf der Internationalen Ausstellung der Ernährungswirtschaft „Worldfood Azerbaijan“ besucht, die in Baku am 16./18. Mai stattfindet. Das gab der Ausstellungsbetrieb „Belinterexpo“ der Belarussischen Industrie- und Handelskammer der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Ilcham Alijew machte sich mit auf der Exposition präsentierten Produkten bekannt und rief zum weiteren Ausbau der Zusammenarbeit zwischen belarussischen und aserbaidschanischen Unternehmen im Bereich Lebensmittel auf. Die Exposition besuchten auch der Landwirtschaftsminister Aserbaidschans Inam Kerimow und der belarussische Botschafter in Aserbaidschan Gennadi Achramowitsch.

Auf der Ausstellung. Foto der Belarussischen Industrie- und Handelskammer
Auf der Ausstellung. Foto der Belarussischen Industrie- und Handelskammer

An der Exposition „Belarus. The Taste of Nature“ beteiligen sich 10 Produktionsbetriebe für Fleisch- und Milchprodukte sowie Hersteller der Landtechnik. Darunter ist die Landmaschinenbauholding Gomselmasch. Ihre Mähdrescher „Palesse“ arbeiten in Russland, der Ukraine, Kasachstan, Tschechien, der Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Baltischen Staaten, Argentinien, Brasilien, dem Iran, China und Südkorea.

Der Organisator der Exposition ist der Ausstellungsbetrieb „Belinterexpo“ der Belarussischen Industrie- und Handelskammer. Die Exposition wurde unter Mitwirkung der Botschaft von Belarus in Aserbaidschan und des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung von Belarus organisiert.

An der Worldfood Azerbaijan nehmen in diesem Jahr 402 Unternehmen aus 34 Ländern teil, die Fleisch- und Milchprodukte, Meeresfrüchte, Teigwaren, Konditoreiwaren und Getränke anbieten. Vorgestellt sind nationale Stände von Belarus, Italiens, Lettlands, Griechenlands, der Türkei und Sri Lankas. Nach Einschätzungen der Experten wächst die Nachfrage nach Importprodukten in Aserbaidschan jährlich an. Derzeit importiert das Land mehr als 30% der Lebensmittel. Gefragt sind Butter, Butterschmalz, konservierte Fischprodukte und Fleisch.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk