Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Rapota: Roamingabschaffung wird mit Marktspielern besprochen

Wirtschaft 12.06.2018 | 13:59
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. Juni (BelTA) - Roamingabschaffung im Unionsstaat wird zurzeit mit Marktspielern besprochen. Das teilte der Staatssekretär des Unionsstaates,Grigori Rapota, nach dem Treffen mit dem belarussischen Präsidenten, Alexander Lukaschenko, mit.

„Hier gibt es einen natürlichen Widerspruch: Der Produzent will die Ware teurer verkaufen und der Verbraucher will sie billiger kaufen. Man muss aber die Interessen aller Seiten berücksichtigen. Die Ministerien verzichten nicht darauf, diese Aufgabe zu meistern. Sie haben Auszeit genommen, um dieses Problem unmittelbar mit Spielern auf diesem Markt zu besprechen“, erzählte Grigori Rapota.

Ihm zufolge wird dieses Thema ständig kontrolliert. Über die Ergebnisse auf dem Gebiet wird auf Sitzungen des Ministerrates des Unionsstaates und des Obersten Staatsrates berichtet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk