Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Schejman hält Warenumsatz mit afrikanischen Staaten von $3 Mrd. für möglich

Wirtschaft 14.03.2018 | 11:02
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 14. März (BelTA) - Der Leiter des Präsidialamtes, Wiktor Schejman, hält einen Warenumsatz mit afrikanischen Staaten von $3 Mrd. für möglich. Das erklärte er im Fernsehsender Belarus 1.

„Ich gehe von dem aus, was wir in Südafrika haben. Ich beabsichtige, dass wir einen Warenumsatz von mindestens $2,5 Mrd. erreichen. Wenn wir den Sudan, Ägypten, andere Staaten, die sich daran anschließen, äquatoriale Guinea berücksichtigen, so ist ein Warenumsatz von $3Mrd. machbar“, erklärte der Leiter des Präsidialamtes.

Er betonte, dass Belarus für neue Absatzmärkte Interesse bekundet. „Andererseits wollen die afrikanischen Länder mit uns zusammenarbeiten. Sie erinnern sich noch an die Sowjetunion, an die damaligen Beziehungen. Viele Leiter der afrikanischen Länder haben die Hochschulen in der UdSSR absolviert. Sie wollen partnerschaftliche Kontakte mit denen aufnehmen, den sie kennen und dem sie vertrauen können“, sagte Wiktor Schejman.

„Afrika ist an Bodenschätzen reich. Wir brauchen sie als Luft für unsere Industrie und Wirtschaft. Dort gibt es auch große menschliche Ressourcen. Außer unserer Technik können wir dort Gemeinschaftsunternehmen gründen. Wir können nicht nur Lieferungen von Technik vornehmen und Montagebetriebe gründen, sondern auch Transportbereich, Energie und Landwirtschaft entwickeln“, hob der Leiter des Präsidialamtes hervor.

Auf die Frage nach der Zahlungsfähigkeit der Partner antwortete Wiktor Schejman, dass niemand ohne Entgelt arbeiten wird. In erster Linie würden wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt. „Wenn sie kein Geld haben, können sie mit Bodenschätzen abrechnen. Uns passt es“.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk