Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Semaschko: Gemeinsame Pilotprojekte bieten Anreize zur Entwicklung von Beziehungen Belarus-Vietnam

Wirtschaft 22.06.2018 | 15:10
Minister für Industrie und Handel der Sozialistischen Republik Vietnam, Trần Tuấn Anh, und stellvertretender Premier von Belarus, Wladimir Semaschko
Minister für Industrie und Handel der Sozialistischen Republik Vietnam, Trần Tuấn Anh, und stellvertretender Premier von Belarus, Wladimir Semaschko

MINSK, 22. Juni (BelTA) - Eine erfolgreiche Verwirklichung von Pilotprojekten bietet Anreize zur Entwicklung von Beziehungen zwischen Belarus und Vietnam. Diesen Standpunkt äußerte der stellvertretende Premier von Belarus, Wladimir Semaschko, auf der 14. Sitzung der belarussisch-vietnamesischen Regierungskommission für Handel und Wirtschaft, wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit.

„Heutzutage durchleben Belarus und Vietnam eine neue Etappe in den Beziehungen in Handel und Wirtschaft im Zusammenhang mit der Unterzeichnung des Abkommens über die Zone des freien Handels zwischen der EAWU und Vietnam. Was unmittelbar Belarus angeht, so wird die Ankurbelung von Beziehungen mit der Unterzeichnung des Protokolls über die Industriemontage von Motortransportmitteln in Vietnam verbunden. Das Abkommen und Protokoll eröffnen neue Möglichkeiten, die zur Aufstockung des Warenumsatzes beitragen können, sagte Wladimir Semaschko. Belarus und Vietnam sind übereingekommen, dass die Beziehungen mit erfolgreichen gemeinsamen Pilotprojekten eingeleitet werden können. Man muss die Gesetze, Geschäftsmöglichkeiten usw. studieren“.

In Vietnam wird das Werk „MAZ-Asien“ gebaut. Erster Abschnitt will man im September in Betrieb nehmen. „Die Regierung von Vietnam hat beschlossen, dem Gemeinschaftsunternehmen zur Montage von MAZ-Autos 18 Monate zur Anpassung an die neuen Gesetze zu gewähren. Dadurch kann JV laut Gesetzgebung von Vietnam funktionieren. Ich denke, dass es erfolgreich arbeiten wird“, betonte der Vizepremier.

Er informierte auch, dass man das Abkommen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Produktion von Milcherzeugnissen aus belarussischen Rohstoffen in Vietnam schließen will.

Der Minister für Industrie und Handel Vietnams,Trần Tuấn Anh, hob hervor, dass die Staaten seit langem freundschaftliche Kontakte pflegen. „Die Beziehungen in Politik und Diplomatie zwischen unseren Staatsorganen eröffnen die Möglichkeiten für weitere Entwicklung der Zusammenarbeit auf vielen Gebieten“, fügte er hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk