Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Sozialökonomische Entwicklung: Kobjakow fordert Erzielung von Prognose-Indikatoren bis Jahresende

Wirtschaft 12.06.2018 | 17:48

MINSK, 12. Juni (BelTA) – Die Staatsbehörden müssen bis zum Jahresende erreichen, dass alle Prognose-Indikatoren für die sozialökonomische Entwicklung erfüllt worden sind. Das erklärte Premier Andrej Kobjakow in der heutigen Sitzung des Präsidiums des Ministerrates. Zur Diskussion standen die sozialökonomische Entwicklung des Landes bis 2021, die Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik 2019 und das mittelfristige Finanzprogramm für den Zeitraum 2019-2021.

Andrej Kobjakow will alle Verantwortlichen aus dem Wirtschaftsministerium damit beauftragt haben, die Wirtschaftsergebnisse in der ersten Jahreshälfte 2018 und im ganzen Jahr zu analysieren.

Das Wirtschaftsministerium erwartet, dass die Regierung und die Nationalbank alle Effizienz-Indikatoren für Januar-Juni 2018 erfüllen werden. „In einigen Branchen wurde eine relative Verlangsamung registriert. Die Industrie wird in der ersten Jahreshälfte 7,8 Prozent ggü. der gleichen Vorjahresperiode zulegen, der Einzelhandelsumsatz wird um 8,8 Prozent und der Großhandelsumsatz um 6,8% wachsen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk