Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Viele spanische Unternehmen wollen in Belarus arbeiten

Wirtschaft 04.10.2017 | 18:38

KREIS SMOLEWITSCHI, 4. Oktober (BelTA) – Viele spanische Unternehmen wollen in Belarus arbeiten. Diese Meinung äußerte der Honorarkonsul von Belarus in Alicante (Spanien), Alfonso Jurado Mesa, auf die Frage eines BelTA-Korrespondenten während des Besuchs des Chinesisch-Belarussischen Industrieparks „Great Stone“.

Der Konsul meint, mit der Zeit werde es mehr Berührungspunkte in der Zusammenarbeit beider Länder geben. „Viele spanische Unternehmen sind interessiert an der Aufnahme der Tätigkeit in Belarus“, bemerkte er.

„Belarussen versuchen, ihre Waren weltbekannt zu machen. Die Ergebnisse dieser Bemühungen sind bemerkbar, besonders im IT-Bereich. Hier hat das Land große Perspektiven“, sagte Alfonso Jurado Mesa.

Die erste Konferenz der Honorarkonsuln von Belarus findet ab 3. Oktober statt. Heute besuchten sie den Industriepark „Great Stone“ und das Belarussische Automobilwerk BelAZ.

Derzeit vertreten und schützen 80 belarussische Honorarkonsuln Rechte und Interessen der Bürger von Belarus in 56 Ländern. Zu ihren Verpflichtungen gehören die Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen, der Ausbau von Beziehungen auf den Gebieten Politik, Handel, Wirtschaft, Investitionen, Kultur, Wissenschaft mit dem Ausland. Die Konsularbezirke schließen in der Regel Industrie- und Finanzzentren ein. Die Honorarkonsuln genießen eine wohlverdiente Autorität in politischen und geschäftlichen Kreisen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk