Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Warenbörsen von Belarus und Pakistan wollen gemeinsame Projekte anschieben

Wirtschaft 14.05.2018 | 12:22

MINSK, 14, Mai (BelTA) – Die Belarussische Universelle Warenbörse (BUTB) und die Warenbörse Pakistans wollen gemeinsame Projekte anschieben. Das sagte BURB-Pressesprecher Roman Janiw gegenüber BelTA.

Der Vorstandsvorsitzende der Belarussischen Universellen Warenbörse Arkadi Salikow und Generaldirektor der Pakistanischen Warenbörse (PMEX) Ejaz Ali Shah haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet.

Mit diesem Memorandum haben sich die beiden Saiten verpflichtet, die Zusammenarbeit in den Bereichen Informations- und Erfahrungsaustausch, Kompetenzausbau, Fachkräfteaustausch, Stärkung der Partnerschaften voranzutreiben. Geplant sind ein Cross-Listing von Waren, mit denen in Belarus und Pakistan gehandelt wird, und Verwendung der belarussischen Software beim Spothandel mit Agrarprodukten auf der Pakistanischen Warenbörse.

Pakistan habe Interesse daran, belarussisches Wissen und Technologien bei der Gestaltung der Spotmärkte zu nutzen, sagte Shah. „Wir sind deshalb bereit, jede Kooperationsform mit belarussischen Kollegen zu diskutieren, einschließlich der Nutzung der BUTB-Softwareprodukte. Das wird unsere weiteren Pläne wesentlich beschleunigen“, zeigte sich der Börsenleiter überzeugt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk