Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Zhou Caijuan: Belarus ist einer der wichtigsten Partner Chinas

Wirtschaft 14.05.2018 | 13:44
Archivfoto
Archivfoto

WUHAN, 14. Mai (BelTA) -Belarus ist einer der wichtigsten Partner Chinas bei der Initiative „Ein Gürtel und eine Straße“. Diesen Standpunkt äußerte die Leiterin des Komitees für internationalen Handel der chinesischen Provinz Hubei Zhou Caijuan beim internationalen Seminar „Ein Gürtel und eine Straße. Bekanntmachung mit Hubei“. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Belarussisch-chinesische Zusammenarbeit wird immer dynamischer, dabei wächst der Anteil der gemeinsamen Projekte. Wichtig ist gegenseitiges Interesse daran, dass das Potential für Ausbau wirtschaftlicher Kontakte maximal verwirklicht wird.

Zhou Caijuan machte auf die Kooperation der Provinz Hubei mit dem Gebiet Brest aufmerksam. Sie sind schon seit langem Freunde. Dies wird auch von der Teilnahme der belarussischen Delegation an dieser internationalen Veranstaltung bestätigt. An der Spitze der Delegation steht stellvertretender Vorsitzender des Exekutivkomitees des Gebiets Brest, Andrej Klez. Sie besteht aus Vertretern des Chinesisch-Belarussischen Industrieparks „Great Stone“, Wirtschaftsministeriums, Brester Abteilung der Belarussischen Industrie- und Handelskammer, Brester wissenschaftlich-technischen Parks und anderer Behörden.

Am Seminar nehmen über 300 Menschen, unter anderem über 100 Großunternehmen auf verschiedenen Gebieten der Provinz Hubei teil.

Das internationale Seminar wird von der Volksregierung der Provinz Hubei und Komitee für Entwicklung und Reformen, Kanzlei für äußere Angelegenheiten, Komitee für internationalen Handel der Provinz, staatlichen Universität Wuhan sowie Geschäfts- und Beratungsstruktur Huahe International organisiert. Die Teilnahme der belarussischen Seite wird von der chinesischen Botschaft in Belarus und der belarussischen Botschaft in China unterstützt.

Die Veranstaltung bezweckt es, neue Richtungen der Wirtschaftskooperation auf der neuen Seidenstraße mit Teilnahme von Belarus, China, Russland und Kasachstan zu bestimmen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk