Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Legendäres „Kleines Reisebuch“ von Skaryna wieder in Belarus

Fotoreportage 16.02.2017 | 18:02
Foto Belgasprombank
Foto Belgasprombank

Belgasprombank hat das legendäre „Kleine Reisebuch“ von Franzysk Skaryna nach Belarus zurückgebracht, wie ein Banksprecher der Telegraphenagentur BelTA mitteilte.

„Zum 500. Jahrestag des belarussischen Buchdrucks hat die Belgasprombank ihre Unternehmenssammlung mit einem weiteren Denkmal der nationalen Buchkultur bereichert – mit dem 1522 in Wilno (heute Vilnius) von Franzysk Skaryna gedruckten „Kleinen Reisebuch“. Nach Experteneinschätzung war es das erste Buch, das auf dem Territorium des heutigen Belarus gedruckt wurde. Skarynas „Kleines Reisebuch“ ist das einzige Exemplar dieses Buches in Belarus“, hieß es aus der Bank.

„Das kleine Reisebuch“ (auch „Büchlein“ genannt) ist gleichzeitig ein „Stundenbuch für Laien“ - eine Sammlung geistlicher Bücher in Kleinformat für Wanderer. „Es ist mehr als nur eine Ausgabe: es sind 18 Bücher, die zu einem Bucheinband vernäht waren. Sie wurden mit unikalen Gravüren, Leisten und Initialbuchstaben verziert. Neu Bücher sind mit Nachwort von Skaryna versehen“, teilte ein Banksprecher.

Bis heute ist kein komplettes Exemplar des „Kleinen Reisebuches“ erhalten geblieben. In Moskau, Kopenhagen und Sankt Petersburg werden die umfassendsten Exemplare aufbewahrt (20 Bücher in der Russischen Nationalen Bibliothek, 18 Bücher in der Royal Bibliothek Kopenhagen).

In diesem Jahr feiert Belarus den 500. Jahrestag des Buchdruckes. Am 6. August 1517 war in Prag mit „Psalter“ das erste Buch von Franzysk Skaryna erschienen.

Foto Belgasprombank

Druckversion
Alle Fotoreportagen
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk