Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Igor Kisim

Belarus und Ukraine müssen regionale Kooperation entwickeln

Meinungen 18.05.2018 | 11:01
Igor Kisim Igor Kisim Botschafter der Ukraine in Belarus

Es gibt große Perspektiven für die Stärkung der regionalen Zusammenarbeit zwischen Belarus und der Ukraine. Diese Meinung äußerte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ukraine in Belarus, Igor Kisim, im Gespräch mit einem BelTA-Korrespondenten während der Veranstaltungen des 7. Internationalen Wirtschaftsforums „Innovationen. Investitionen. Perspektiven“ in Witebsk.

Laut Kisim werde die Dezentralisierung der Regionen in der Ukraine durchgeführt. Die Gebiete könnten selbständig über Geldmittel verfügen, die für vielversprechende Projekte ausgegeben werden könnten. „Es ist zweckmäßig, die Kontakte beider Länder auf Ebene der Städte und Regionen zu stärken. Deshalb entstand die Idee zur Durchführung des ersten ukrainisch-belarusisschen Forums, das im Herbst in Gomel stattfindet“, bemerkte der Diplomat.

Dem Botschafter zufolge müssten die Regionen selbständige Partner werden. Durch eine enge interregionale Kooperation werde die Wirtschaft beider Länder entwickelt. In diesem Zusammenhang wollten wir das Programm der Partnerschaft zwischen unseren Städten ankurbeln, so er.

Anfang April wurde in Minsk das Kooperationsabkommen zwischen der Vereinigung der Städte der Ukraine und der belarussischen öffentlichen Organisationen „Patenstädte“ unterzeichnet.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk