Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Michail Mjasnikowitsch

Belarus verbessert nachhaltig Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte

Meinungen 01.09.2017 | 13:44
Michail Mjasnikowitsch Michail Mjasnikowitsch Vorsitzender des Republikrates der Nationalversammlung der Republik Belarus

MINSK, 1. September (BelTA) – In Belarus wird die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte nachhaltig verbessert. Diese Meinung äußerte Vorsitzender des Rates der Republik, Michail Mjasnikowitsch, heute vor Journalisten. Der Parlamentssprecher nahm am Festappell zum Tag des Wissens am Minsker Staatlichen Kolleg für Elektronik teil.

„Belarus verfügt über ein starkes System der beruflichen Bildung, die Vorbereitung hochqualifizierter Fachkräfte wird ständig verbessert. Einen anständigen Job kann man nicht nur nach einem Hochschulabschluss bekommen. In Belarus werden hochqualifizierte Techniker und Facharbeiter sehr gefragt. Das sind faktisch Ingenieure mit Fachwissen, das dem akademischen Wissen sehr nahe liegt“, betonte der Vorsitzende des Rates der Republik.

„Mit einem Berufsschul- oder einem Fachschulabschluss können junge Spezialisten parallel zur Tätigkeit in einem Betrieb oder in der Dienstleistungsbranche auch höhere Bildung erhalten. Berufskollegs und Fachschulen bieten heute sehr anspruchsvolle Lehrprogramme an, vergleichbar mit denen an Hochschulen. Der Unterschied ist nur, dass es an Universitäten mehr humanitäre Disziplinen gibt“, bemerkte Mjasnikowitsch.

„Wir müssen noch viel dafür tun, um Schülern, die kurz vor der Berufswahl stehen, eine Orientierungshilfe zu leisten. Es gibt berufe, die anscheinend im Trend sind, etwa Juristen, Designer, Programmierer, Ökonomen. Aber nicht viele wissen, dass wir in Belarus zum Beispiel Ingenieure brauchen, die auch imstande wären, wettbewerbsfähige Produkte zu entwickeln“, resümierte der Sprecher.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk