Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Igor Karpenko

Bildungsminister spricht von positiver Dynamik im Bildungssystem von Belarus

Meinungen 24.08.2017 | 12:18
Igor Karpenko Igor Karpenko Bildungsminister der Republik Belarus

Das Bildungssystem von Belarus funktioniert stabil und mit einer positiven Dynamik. Das erklärte der belarussische Bildungsminister, Igor Karpenko, heute in der Plenarsitzung des Landesweiten Pädagogischen Rats, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Bildungssystem von Belarus funktioniert stabil. Es ist eine positive Dynamik zu verzeichnen“, sagte der Bildungsminister. In Belarus gebe es 8 Tsd. Bildungseinrichtungen, an denen mehr als 2 Mio. Studierende und Studenten lernen und studieren würden. Dort würden 450 Tsd. Pädagogen arbeiten. In diesem Jahr würden ihre Arbeit über 5,5 Tsd. Nachwuchskräfte beginnen.

Im Land wurden Bedingungen für die Unterstützung der talentvollen und begabten Jugend geschafft. Davon zeugen Medaillen bei internationalen Olympiaden (52 - im Jahr 2017, über 40 - im Jahr 2016).

Heute findet in Minsk die Plenarsitzung des Landesweiten Pädagogischen Rats statt. An der Plenarsitzung beteiligt sich der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko. Zur Veranstaltung sind über 800 Menschen eingeladen. Darunter sind nicht nur höchste Amtspersonen, Leiter der Organe der Staatsverwaltung, der lokalen Behörde, sondern auch vor allem Mitarbeiter der Bildungseinrichtungen aus allen Gebieten des Landes und der Stadt Minsk. Sie können ihre Meinungen und Erfahrungen in einem offenen Format teilen.

„Die Pädagogen besprachen immer die kompliziertesten und aktuellsten Probleme beim pädagogischen Rat. Wir müssen abgestimmte Entscheidungen über die weitere Entwicklung des Bildungssystems treffen“, bemerkte Igor Karpenko.

Der Landesweite Pädagogische Rat begann gestern mit thematischen Sektionen und Rundtischen. Die Spezialisten erörterten ein breites Spektrum von Fragen. Es ging um moderne Ansätze zur Qualitätserhöhung der Vorschulbildung, den Beitrag der Berufsausbildung in die innovative Wirtschaftsentwicklung von Belarus, Hauptrichtungen für die Hochschule. Im Fokus standenn Entwicklung der inklusiven Pädagogik, aktuelle Aspekte der sozialen, erzieherischen und ideologischen Arbeit unter modernen Bedingungen, Ausbildung von pädagogischen Kadern.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk