Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Janez Kocijančič

Europaspiele in Minsk werden auf Weltniveau stattfinden

Meinungen 01.09.2017 | 20:02
Janez Kocijančič Janez Kocijančič Amtierender EOK-Präsident

MINSK, 1. September (BelTA) – Die 2. Europäischen Spiele 2019 in Minsk werden den größten Sportveranstaltungen in Größe und Organisation nicht nachstehen. Diese Meinung äußerte amtierender EOK-Präsident Janez Kocijančič heute vor Journalisten.

„Heute ist ein historischer Tag für Belarus und für die Europäischen Olympischen Komitees. Minsk und die EOK haben den Vertrag zur Austragung der 2. Europaspiele 2019 unterzeichnet. Mit Belarus haben wir vor 9 Monaten eine richtige Wahl getroffen. Nicht, weil Belarus bei den ersten Europaspielen 2015 in Baku sehr gut abgeschnitten hat, sondern auch weil in ihrem Staat eine gute Sportinfrastruktur besitzt. Davon haben sich alle EOK-Funktionäre bereits überzeugt. Belarus hat starke Sporttraditionen. Minsk hat seine Fähigkeit, große Sportveransrtaltungen zu organisieren, bereits unter Beweis gestellt, als es die Eishockey-WM 2014 ausgetragen hat“, sagte Kocijančič.

Nach Größe und Organisation werden die anstehenden Europäischen Spiele den größten Sportforen nicht nachstehen, zeigte sich der Funktionär überzeugt. 2019 kommen die führenden Sportler nach Belarus, wo sie sich im Rahmen der Europaspiele auf die Olympischen Sommerspiele in Tokio qualifizieren werden.

Belarus bekam das Recht auf die Durchführung der Zweiten Europaspiele 2019 in der 45. Sitzung der Generalversammlung der Europäischen Olympischen Komitees (EOK), die im Oktober 2016 in Minsk stattfand. Das offizielle Motto der 2. Europaspiele ist Bright Year, Bright You.

Die ersten Europaspiele fanden 2015 in Baku statt. Belarussische Athleten haben 43 Medaillen gewonnen.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk