Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Rashed Mustafa Sarwar

Sicherheit von Kindern im Internet wird in Belarus zum aktuellen Problem

Meinungen 01.08.2017 | 19:24
Rashed Mustafa Sarwar Rashed Mustafa Sarwar UNICEF-Vertreter in Belarus

MINSK, 1. August (BelTA) – Die Sicherheit von Kindern im Internet wird zu einem immer aktuelleren Thema, auch in Belarus. Diese Meinung äußerte UNICEF-Vertreter in Belarus Rashed Mustafa Sarwar heute vor Journalisten.

„Belarus demonstriert einen systematischen Ansatz zum Schutz der Kinder vor Gewalt, vor allen Dingen bei der Vorbeugung solcher Tatsachen“, sagte Sarwar. Nun müsse man auch dem Aspekt Sicherheit im Web mehr Beachtung schenken. „Das ist ein Thema, das nicht nur in Belarus aktuell ist, sondern weltweit. Sicherheit im Internet ist eine Aufgabe, der sich sowohl Staat als auch Privatsektor verschreiben müssen“, meinte UNICEF-Vertreter.

UNICEF führt in Belarus eine Großstudie mit dem Ziel der Vorbeugung von Gewalt gegen Kinder durch, darunter im Cyberspace. Die Zahl der Befragten liegt bei 5000 Menschen. Die Umfragen finden in Schulen, Krankenhäusern, Sozialeinrichtungen usw. statt. Die Studienergebnisse werden im Herbst veröffentlicht.

UNICEF-Vertreter in Belarus nahm am 1. August an einem Briefing zum Internationalen Tag gegen den Menschenhandel teil.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk