Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Außenministerium: Belarus sieht facettenreiche Perspektiven auf Kooperation mit Indien

Politik 18.04.2017 | 09:23

MINSK, 18. April (BelTA) – Belarus sieht facettenreiche Perspektiven auf Kooperation mit Indien. Das geht aus einer Protokollbotschaft des Außenministers von Belarus Wladimir Makej an die Leiterin des indischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten, Sushma Swaraj, berichtet der Pressedienst des Außenministeriums.

„Belarus und Indien pflegen eine konstruktive Zusammenarbeit in internationalen Institutionen und setzen gegenseitig vorteilhafte Projekte in Handel, Wirtschaft, Industrie und im humanitären Bereich um. Dabei muss man betonen, dass das Beziehungspotential bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Wir erkennen facettenreiche Perspektiven auf die Fortsetzung bilateraler Kontakte“, heißt es im Schreiben, das der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter von Belarus in Indien Witali Prima am 17. April der indischen Vizeministerin für auswärtige Angelegenheiten, Preeti Saran, überreichte.

Am 17. April hat sich Vizeminister für Auswärtige Angelegenheiten Walentin Rybakow mit dem indischen Botschafter in der Republik Belarus, Pankaj Saxena, getroffen. Saxena übergab Vizeminister das Protokollschreiben des indischen Außenministeriums anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Staaten. Die Seiten tauschten sich über die aktuelle Lage belarussisch-indischer Kooperation und die aktuelle Agenda aus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk