Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus betrachtet Georgien als einen der strategischen Partner

Politik 20.11.2017 | 13:31
Während des Treffens
Während des Treffens

MINSK, 20. November (BelTA) – Belarus sieht Georgien als einen der strategischen Partner an. Das erklärte der Vorsitzende des Rates der Republik der Nationalversammlung von Belarus, Michail Mjasnikowitsch, heute beim Treffen mit dem Vorsitzenden des Parlaments Georgiens, Irakli Kobakhidze, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir räumen oberste Priorität den belarussisch-georgischen Beziehungen ein. Wir betrachten Georgien als einen der strategischen Partner auf der politischen Arena, für die Zusammenarbeit im Wirtschaftsbereich, für humanitäre Kontakte“, versicherte der Vorsitzende der Oberkammer des Parlaments.

Ihm zufolge gebe es keine geschlossenen Themen zwischen Belarus und Georgien. Die Länder seien aufrichtig in verschiedenen Fragen, darunter in der internationalen Zusammenarbeit. Michail Mjasnikowitsch bedankte sich bei der georgischen Seite für eine aktive Unterstützung der Position von Belarus in der Arbeit der internationalen Organisationen.

Der Vorsitzende des Rats der Republik hält es für notwendig, die Beziehungen zwischen den Parlamenten durch den Neustart der Arbeit der Freundschaftsgruppe anzukurbeln. „Unsere Position besteht darin, dass Freundschaftsgruppen nicht nur Veranstaltungen verwirklichen, sondern auch eine aktive selbständige Arbeit durchführen müssen“, sagte er.

Michail Mjasnikowitsch wies darauf hin, dass die Parlamentarier Bedingungen für die erfolgreiche regionale, wirtschaftliche Zusammenarbeit, die Entwicklung von Kontakten zwischen den Businessgemeinschaften weiter schaffen müssen. Alle Dokumente, die durch Parlamente angenommen würden, würden auf die Lösung dieser Fragen abzielen, so er.

Irakli Kobakhidze stellte ein hohes Niveau der Beziehungen zwischen den beiden Staaten in verschiedenen Bereichen fest. Er versicherte, das georgische Parlament sei bereit, alles Mögliche für ihre Entwicklung zu tun. Der Sprecher sagte, Georgien sei dankbar der belarussischen Führung und dem Parlament für die Unterstützung von Interessen des Landes.

Die Parlamentsdelegation Georgiens hält sich zu einem offiziellen Besuch in Belarus am 20./22. November auf. Geplant sind Besuche einiger Agrar- und Industriebetriebe. Es findet das Treffen mit Professoren und Studenten der Belarussischen Staatlichen Universität statt. Im Anschluss an den Besuch soll die gemeinsame Erklärung zwischen der Nationalversammlung von Belarus und dem Parlament Georgiens unterzeichnet werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk