Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus schließt Generalkonsulate in Odessa, Danzig und Mailand

Politik 18.01.2018 | 13:58

MINSK, 18. Januar (BelTA) – Belarus wird seine Generalkonsulate in Odessa, Danzig und Mailand schließen. Das erklärte der belarussische Außenminister, Wladimir Makej, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Laut Außenminister werde im laufenden Jahr das Generalkonsulat in Odessa geschlossen. Es sei bereits die Verordnung des Ministerrats angenommen worden. Es würden auch Generalkonsulate in Danzig und Mailand geschlossen. „Wir werden die Arbeit von zwei unseren Auslandseinrichtungen in einigen Ländern unterbrechen. Derzeit würden entsprechende Beschlüsse vorbereitet“, so der Außenminister.

Andererseits werde die Eröffnung neuer Botschaften in einem Land Afrikas und in Europa besprochen, sagte Wladimir Makej.

„Belarus ist nicht so ein großes Land wie Russland oder China. Wir müssen die Liste jener Länder deutlich bestimmen, die Zusammenarbeit mit denen einen großen Nutzen bringt. Diese Liste wurde seit langem erstellt. Wir haben unsere Arbeit und Kooperation mit diesen Ländern im vergangenen Zeitraum analysiert und verstehen, dass wir einige Schwerpunkte verbessern müssen“, erläuterte der Außenminister.

Er präzisierte, nach der Reduzierung der Anzahl werde Belarus 66 Auslandseinrichtungen in 56 Ländern haben.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk