Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Belgien erörtern Perspektiven der Kooperation in Erreichung der SDG-Ziele

Politik 15.05.2018 | 09:05
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus

MINSK, 15. Mai (BelTA) – Belarus und Belgien haben Perspektiven der Zusammenarbeit im Bereich Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung besprochen. Darum ging es gestern beim Treffen des belarussischen Vizeaußenministers, Andrej Dapkjunas, mit dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Belgiens in Russland und Belarus (nebenamtlich) Jean-Arthur Regibeau. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Während des Treffens wurden Zustand und Perspektiven der Kooperation zwischen Belarus und Belgien im Bereich multilaterale Diplomatie vor allem in der UNO, darunter in den Fragen der Stärkung des internationalen Friedens und der Sicherheit, Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung, Bekämpfung des Menschenhandels, Förderung von Menschenrechten, beraten.

Die Seiten betonten die Zweckmäßigkeit der Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit in den vorrangigen Richtungen der internationalen Tagesordnung.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk