Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Usbekistan führen Außenministerkonsultationen durch

Politik 18.08.2017 | 15:00

MINSK, 18. August (BelTA) – Die Konsultationen zwischen den Delegationen der Außenministerien von Belarus und Usbekistan über völkerrechtliche Fragen haben in Minsk am 17./18. August stattgefunden. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

An der Spitze der belarussischen Delegation stand der Leiter der Hauptverwaltung für Vertragsrecht beim Außenministerium Andrej Meteliza. Die usbekische Seite wurde vom Abteilungsleiter für Vertragsrecht, Mirvohid Azimov, vertreten.

Die Seiten erörterten Entwürfe der Dokumente, die behandelt werden, aktualisierten die Liste der bilateralen internationalen Verträge und anderer internationaler Dokumente, die in den Beziehungen zwischen Belarus und Usbekistan gelten, tauschten Informationen über die Praxis ihrer Umsetzung aus.

Die Diplomaten besprachen völkerrechtliche Fragen, darunter jene Fragen, die mit der Kooperation in internationalen Organisationen verbunden sind.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk