Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus verwirklicht mit internationalen Partnern Projekt zur SDGs-Erreichung

Politik 07.07.2018 | 13:03
Foto des Rates der Republik
Foto des Rates der Republik

MINSK, 7. Juli (BelTA) - Belarus verwirklicht mit internationalen Partnern ein umfangreiches Projekt zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung. Das gab der Pressedienst des Rates der Republik im Anschluss an das Treffen der Vizevorsitzenden, nationalen Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, Marianna Schtschotkina, Mitglieder des Rates für die nachhaltige Entwicklung mit der UN-Vertreterin von Belarus, Joanna Kazana-Wisniowiecki, und Leitern der UN-Teilorganisationen in Belarus bekannt.

Beim Treffen in der oberen Kammer des Parlaments wurde die Koordinierung der weiteren Tätigkeit des Rates für die nachhaltige Entwicklung und der internationalen Partner zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung besprochen. „Marianna Schtschotkina betonte, dass man sich nach dem Aufbau der nationalen SDGs-Architektur an die Entwicklung und Umsetzung eines umfangreicheren Projekts zusammen mit internationalen Partnern machen muss“, so der Pressedienst.

Während des Treffens wurde hervorgehoben, dass die Hauptaufgabe darin besteht, an der Bildung des Konzepts der Nationalen Strategie für die nachhaltige Entwicklung bis 2035 teilzunehmen. Diese Strategie wird von der Regierung entwickelt. Sie sollten sich auch an der Ausarbeitung des Koordinierungssystems für derzeitige Programme beteiligen.

2015 haben die UN-Staaten die Agenda für nachhaltige Entwicklung beschlossen. Sie umfasst 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sich auf die Beendigung von Armut, Bekämpfung der Ungleichheit, Geschlechtergleichstellung, Bekämpfung des Klimawandels usw. richten. Agenda-2030 stellt eine komplexe Strategie zur Erhöhung der Lebensqualität der Menschen, Entwicklung und Konsum ohne Schaden für künftige Generationen dar. Alle 17 Ziele werden für Belarus angepasst. Daran arbeiten die nationale Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, Rat für die nachhaltige Entwicklung (dem gehören Vertreter aller Staatsorgane an), Partner- und andere Gruppen, Zivilgesellschaft und internationale Organisationen. Ihre Vorschläge finden Niederschlag in der Nationalen Strategie für nachhaltige Entwicklung bis 2035. Programmdokumente, Gesetze werden auch auf den Zielen der Agenda-2030 fußen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk