Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Botschafter von Belarus nahm an Gedenkveranstaltungen in Hiroshima teil

Politik 07.08.2017 | 17:11

MINSK, 7. August (BelTA) – Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Japan, Ruslan Jessin, hat an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 62. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf Hiroshima teilgenommen. Das gab die belarussische diplomatische Mission in Japan einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

An der offiziellen Zeremonie beteiligten sich der Ministerpräsident Japans, Shinzō Abe mit der neuen Regierung, Parlamentarier, Regional- und Stadtbehörden von Hiroshima sowie Vertreter der öffentlichen Organisationen und des diplomatischen Korps.

Am Vortag fand das Gespräch von Ruslan Jessin mit dem Außenminister Japans, Tarō Kōno, statt. Der Botschafter gratulierte dem Leiter der japanischen Außenbehörde zur Ernennung und bestätigte das Interesse der belarussischen Seite an der Ankurbelung der bilateralen Beziehungen.

Im Anschluss an die Treffen von Ruslan Jessin mit dem Gouverneur der Präfektur Hiroshima, Abgeordneten des japanischen Parlaments und dem Bürgermeister von Hiroshima wurde eine Vereinbarung erzielt, die gemeinsame Arbeit zwecks Aufnahme der interregionalen Zusammenarbeit im humanitären und wirtschaftlichen Bereich zu beginnen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk